gib an der Kasse den Code "RAJO FREE" ein und erhalte deinen Kaffee ab 15.- Bestellwert in Rappi-Jona gratis ins Milchfach geliefert.

Rezepte

Affogato

Zutaten:

  • 1 Espresso in einer Cappuccinotasse
  • 1 Kugel Vanille-Gelato

Und so geht's:

Die Kugel Vanille-Gelato in die Tasse geben und den heißen Espresso darüber gießen.
Dieser kleine "Eiskaffee" eignet sich hervorragend als Dessert oder als kleine Erfrischung.

 

Cascara-Smoothie

Unser Smoothie mit Kaffeekirschentee ist ein Vitaminbooster zu jeder Jahreszeit!

Zutaten für 2 Personen:

  • 400 ml frischer Cascara-Kaffeekirschentee
  • 4 kleine Äpfel (ca.500g)
  • 2 kleine Birnen (ca. 250g)
  • 2 Handvoll Babyspinat
  • 2 Kiwis 

Und so geht's:

Koche als Erstes 400 ml Kaffeekirschentee auf. Dafür benötigst Du 3 Teelöffel des Pacamara-Cascara, was ungefähr 15g entspricht. Das Wasser sollte beim Übergießen eine Temperatur von 95°C haben. Lasse den Tee nun 4 bis 6 Minuten ziehen und seihe ihn dann ab. Der Tee sollte nun auf Zimmertemperatur abkühlen. Wem das zu lange geht kann auch mit Eis kühlen.

Jetzt entferne die Strünke von den Äpfeln und Birnen und schäle die Kiwis, wasche den Blattspinat ab und gebe alles zusammen mit dem Tee in den Mixer. Lasse Deinen Smoothie für 2 Minuten mixen, bevor Du ihn in Gläser füllst und servierst.

 

Kaltgebrühter Kaffee - cold brew coffee

Zutaten für ca. 1l trinkfertigen cold brew Kaffee

  • 1.1l kaltes Wasser
  • 110g Kaffee
  • 1 Gefäss
  • Eis 

Und so geht's:

Schütte den gemahlenen Kaffee (mittelgrober Mahlgrad) in ein Gefäss jeglicher Art. Dafür können Becher, Gläser, French press, AeroPress oder was auch immer genutzt werden. Zu dem Kaffee gibst Du ca. 0.5l kaltes Wasser und rührst das Gemisch einmal gut durch. Bedecke das Gefäss und lass alles für ca. 12 h bei Raumtemperatur stehen. Anschließend kann die Mischung filtriert werden. Je nach Mahlgrad sollte das Ganze zunächst durch ein feines Sieb geschüttet werden, um gröbere Partikel zu entfernen. Danach kann ein Papierfilter für die Filtration genutzt werden.

Das Ergebnis der Filtration ist ein Konzentrat, welches durch das restliche Wasser und Eiswürfel zum super leckeren Getränk verdünnt werden kann. In einer verschlossenen Flasche kann der kaltgebrühte Kaffee ca. 2 Wochen im Kühlschrank gelagert werden.

 

Coffee-GIN

Gin Tonic zählt zu den Dauerbrennern auf der Cocktailkarte. Fast immer wird er ganz klassisch serviert, Abwandlungen und Variationen gibt es nur wenige.

Für alle Gin – Liebhaber, die auch gerne Kaffee trinken, tut sich dabei aber eine ganz neue Möglichkeit auf. Eine ganz neue Kreation am Cocktailmarkt ist der Kaffee – Gin – Tonic. Was im ersten Moment eher unvereinbar klingt – ergänzt sich von den Aromen ganz wunderbar. Hier entsteht ein fruchtig, spitziger, leicht bitterer Geschmack. Dazu ist dieser Cocktail sehr erfrischend und sorgt für einen Koffein – Kick.

Wichtig ist dabei die Auswahl des richtigen Kaffees. Ein guter, fruchtiger Espresso mit Zitrusnote oder ein nach der Cold Brew Methode zubereiteter Kaffee. 

Zutaten:

  • 2 cl Gin
  • 2 cl Espresso (oder 4 cl cold brew)
  • 10 cl Tonic
  • Eiswürfel 

Und so geht's:

Die Basis für diesen Cocktail ist kalter Kaffee. Wie auch beim Eiskaffee ist es auch hier wichtig, dass der frischgebrühte Kaffee so rasch wie möglich kalt wird und nicht einfach bei Zimmertemperatur abgekühlt lassen wird. Am besten den Espresso bei der Zubereitung direkt in ein kaltes Glas mit Eiswürfeln rinnen lassen.

Ein zweites kaltes Glas ebenfalls mit Eiswürfeln füllen und zuerst den Gin, dann den Kaffee und am Schluss noch den Tonic hinzugießen.